Schrauben und Muttern

Bremsbeläge die 1.    

Nach ca. 25.000 km war es soweit und neue Bremsbeläge mussten her. Hart zu bremsen macht Spass ;-). In der britischen Lotus newsgroup (alt.cars.lotus) spricht jeder nur über die berühmten EBC Green Stuff Bremsbeläge für die Elise. Sie sagen, das ist das Beste was man für die Elise kaufen kann.

Deshalb werde ich diese Bremsbeläge testen und in Kürze hier darüber berichten. Leider dürfen diese Bremsbeläge NICHT in Verbindung mit den urspünglichen MMC (Metal Matrix Compound) Bremsscheiben verwendet werden. Das muß vor dem Einbau unbedingt überprüft werden. Wie? Findet sich auf der Bremsscheibe kein Ansatz von Rost, handelt es sich unter Garantie um die MMC Scheiben.

Es ist vollbracht. Die Bremsbeläge sind endlich eingebaut. Ich werde hier demnächst über die Eigenschaften der Beläge berichten.

     
3.8.2001 Bremsbeläge die 2.
!!! NEU !!!
 

Aus dem Bericht der Eigenschaften wurde nichts, da ich keinen deutlichen Unterschied zu den originalen Bremsbelägen feststellen konnte. Bis zu dem Tag als ich auf meiner Lieblingsstrecke mit meiner Elise fuhr und unmittelbar eine 111S mit den Standartbelägen. Beide Elisen übrigens mit den gleichen Reifen (A038). Die Bremse fühlt sich mit den Green Stuff etwas härter an und die Vorderräder haben wesentlich öfter ungewollt blockiert. Das soll sich aber nicht nach einem Nachteil für die Green Stuff anhören, sondern ist Anfangs gewöhnungsbedürftig. Das "härtere" Gefühl ist auf jeden Fall positiv.

Zu den Nachteilen der Green Stuff zähle ich aber auf jeden Fall den hohen Verschleiß der Beläge. Nach rund 6.000 km sehen die Beläge so aus. Deutlich sind die Schleifspuren am oberen Rand zu sehen. Sie stammen vom äußersten dickeren Rand der Bremsscheibe. Auch auf dem mittleren Bild ist eine weitere Vertiefung im unteren Bereich zu sehen, welche durch die größeren Abmessung der Green Stuff Beläge im Vergleich zu den Standartbelägen enstanden ist. Wie im Bild greenstuff2.jpg zu sehen ist, bleibt bei Verwendung der Serienbeläge innen ein Rand an der Scheibe stehen. Dieser wird zum Teil durch die Green Stuff Beläge weggearbeitet. Dadurch ist aber auch Anfangs die Bremsleistung schlechter, weil die Beläge logischerweise nicht komplett auf der Scheibe aufliegen können. So erklärt sich auch, warum ich Anfangs keine Verbesserung feststellen konnte.

Ähnliches wird wohl jetzt wieder passieren, denn ich habe wieder neue Beläge zum Testen.

   
Bremsbeläge die 3.  
Die neuen Beläge stammen von Lucas, sind gedacht für den Porsche 911 Carrera zw. Bj.´84 u. ´89 und sind spottbillig. Der komplette Satz für die VA kostet ca. € 48,-. Auf dem linken Bild ist links einer der Porsche Beläge zu sehen und rechts einer der alten originalen Lotus Beläge für die Elise mit Stahlbremsscheiben.
Die Porsche Beläge sind nochmal ein gutes Stück größer als die Green Stuff und damit beginnt die Sache mit dem innersten Rand der Bremsscheibe wieder von vorne. Auf dem rechten Bild ist zu sehen, daß mit diesen Belägen die Bremsscheibe komplett genützt wird. Diesmal werde ich aber wirklich in Kürze von den Erfahrungen mit diesen Belägen hier berichten. Versprochen .