Stripped Sport Elise

So sieht das Vorderteil der Elise ohne Karosserie aus. Sehr gut zu sehen ist der Lufteinlass für den Wasserkühler, der Wasserkühler selbst in horizontaler Lage - die Kühlluft wird in der Crashbox (unter dem Kühler aus GFK) nach oben umgeleitet und strömt durch die beiden großen Öffnungen im vorderen Deckel wieder aus. Zwischen Wasserkühler und Windschutzscheibe befinden sich unter anderem die Heizung, die Batterie, der Ausgleichsbehälter für die Bremsanlage, die Sicherungsbox und das Reserverad (in Form einer Flasche mit Schaum).

Das Heck der Elise ohne Karosserie. Um diesen perfekten Zugang zum Herz der Elise zu bekommen sind "lediglich" die Radläufe ein Karosserieteil abzunehmen. Der zeitliche Aufwand um zu diesem Punkt zu kommen beträgt ca. 2 - 3 Stunden. Hier ist besonders gut der VHPD Motor (very high power derivate - Derivat mit sehr hoher Leistung) und dessen riesiger Ansaugtrakt mit Schlauch zum linken Lufteinlass zu sehen, welcher den Kofferaum praktisch völlig zunichte macht, weil die Trennwand zum Kofferaum nicht mehr montiert werden kann.
Die linke hintere Radaufhängung der Elise. Diese ist entweder nagelneu, oder beschichtet, denn die Radaufhängung meiner Elise sieht vom Glanz her deutlich anders aus. Gut zu sehen ist auch die gebohrte Bremsscheibe, welche bei der Elise 111s standardmäßig montiert wird.